Meine (Forschungs-)Aktivitäten umfassen ein breites, interdisziplinäres Themenspektrum. Im Zentrum stehen dabei das kognitive Informations-management und das Requirements Engineering. Einem interdisziplinären Ansatz folgend beziehe ich dabei Erkenntnisse aus der Kognitionspsychologie, der Lernpsychologie sowie den Neurowissenschaften mit ein. Beispielsweise sind für die Anforderungserhebung neben logisch-analytischen Denkmethoden wie Induktion, Deduktion, Abduktion und Hermeneutik auch analoge Denkweisen (z. B. Reizwortanalyse, Bisoziation, Bionik, Force-Fit-Spiel, Synektik) und kreative Denkweisen des Brainstorming (z. B. Klassisches BS, Diskussion 66, 6-Denkhüte, Walt Disney-Methode) und des Brainwriting (z. B. Methode 6-3-5, BW-Pool, Collective Notebook) von größter Relevanz. Unter Zuhilfenahme dieser Denkmethoden lassen sich kreative Pläne bzw. Strategien entwickeln.

Ein weiteres großes Interessensgebiet ist das Geschäftsprozessmanagement, bei dem es um die Planung, Steuerung und Kontrolle sowie einer Bewertung und Verbesserung von Geschäftsprozessen geht. Obwohl in der Literatur gerne von Optimierung die Rede ist, so verwende ich diesen Begriff im Zusammenhang mit Prozessen eher ungern. Optimierung klingt - wie in der Mathematik üblich - so nach Extremum. Wenn Prozesse optimiert sind, was gibt es danach dann eigentlich noch zu tun? Nichts mehr...?

Historisch gesehen beschäftige ich mich auch noch mit Datenmanagement sowie der Thematik Business Intelligence & Data Warehousing. Dabei stehen Datenbanksysteme jeglicher Couleur sehr häufig im Zentrum der Betrachtung. Im Rahmen meiner an der European Business School abgeschlossenen Dissertation im Jahre 2007 entwickelte ich einem wissenschaftlich-methodischen Auftrag folgend eine Methode zur fachlichen (konzeptionellen) Datenmodellierung namens generische Datenmodellierung. In das Spektrum der betrieblichen Anwendungsmöglichkeiten fallen Datenmodelle für operative Informationssysteme und Unternehmensdatenmodelle als konsolidierte Datenplattformen für das Data Warehousing. Zur Zeit arbeite ich in diesem Kontext an der Konstruktion branchenspezifischer Datenmodellmuster (data model patterns) und folge demnach einem wissenschaftlich-inhaltlich-funktionalen Auftrag.

   
Startseite
Über mich